Verwiegung und Abrechnung:

Prinzipiell werden bei uns alle Eingänge verwogen. Eine Ausnahme stellen hier lediglich Kleinmengen dar, die ohnehin nicht mit der Fahrzeugwaage erfasst werden können und pauschal abgerechnet werden müssen oder eben kostenlose Anlieferungen.

Die Verwiegung an der Fahrzeugwaage erfolgt grundsätzlich als Brutto und Taraverwiegung. Das heißt, das Fahrzeug wird voll und danach leer verwogen *). Um das Fahrzeug in der Hofliste wiederzufinden, wird das pol. Kennzeichen dazu eingegeben.
Das ist auch der Grund, warum Sie bei der Zweitweigung danach gefragt werden.

Die Verwiegung erfolgt zügig, da meist mehrere hintereinander abzufertigen sind. Bleiben Sie deshalb einfach sitzen und fahren Sie nur bis zum Fenster des Wiegehauses vor und öffnen Ihr Seitenfenster, damit Sie auch fragen können und die Antwort auch verstehen.

Lediglich Ausgangsartikel, wie Rindenmulch oder Kompost werden nach Volumen abgerechnet, hierbei ist keine Verwiegung erforderlich. Bei Stückartikeln ist das natürlich auch der Fall, wie zB Säcke oder Bigbags.

Grundsätzlich werden die Preise für die Entsorgung in € pro t angegeben. Abgerechnet wird hier nach dem tatsächlichen Gewicht. Deshalb wird ja auch verwogen.

Haben Sie verschiedene Abfälle, so können Sie nach dem Abladen jeder einzelnen Fraktion ebenfalls zur Zwischenwiegung auf die Waage fahren, damit wir das Gewicht der Einzelfraktion ebenfalls berechnen können.
Laden Sie dennoch mehrere Fraktionen gleichzeitig ab, wird idR der Preis für gemischten Abfall verwendet oder zumindest der für die teuerste Fraktion.
Das gleichzeitige Abladen von Abfällen und Schrott/Metallen oder Elektroschrott kann daher wohl kaum als besonders schlau bezeichnet werden.

Abfälle, die grundsätzlich unsortiert abgeladen werden, berechnen wir nach wie vor als gemischte Abfälle.

Für Buntmetalle, die wir auf der Palettenwaage wiegen können, ist es üblich, die Preise pro kg anuzugeben.

Eine Pauschalabrechnung nach Behältergrößen haben wir nur bei Normbehältern, die zB vor Ort geleert werden oder bei denen evtl sogar die Abholung mit eingerechnet ist, wie 1.1er RMT oder 240l Aktenbehälter.

Damit wir Ihnen aber auch immer die günstigstmögliche Entsorgung Ihrer Altstoffe bieten können, gehört auch dazu, dass Sie sozusagen selbst daran mitwirken. Denn nur wenn wir die Reinfraktionen auch möglichst ohne Fehlwürfe unseren Verwertern zukommen lassen können, können wir diese günstigen Preise auch weitergeben. Andererseits müssten wir eben die Kosten für Sortierung oder ähnliches mit einrechnen, oder alle Abfälle gemischt annehmen und dafür einen unverhältnismäßig hohen Preis verlangen, was allerdings auch nicht im Sinne des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes ist.

Und das wäre nicht im Sinne der Mehrheit unserer Kunden.

Seien Sie deshalb auch stets darauf bedacht, dass sie Reinfraktionen eben nur sortenrein anliefern, bzw auch keine gemischten Abfälle in Container oder Schüttboxen der anderen Fraktionen entsorgen, sonst werden zusätzlich Sortierkosten fällig. Wiegen Sie diese getrennt, das erleichtert uns die Abrechnung und erspart Ihnen Mehrkosten.
Gemischte Abfälle oder Verbunde aus verschiedenen Materialien können Sie getrost in den gemischten Abfall werfen, da machen Sie kaum was verkehrt.

Für den Fall, dass sie noch andere Abfälle an Bord haben oder noch Säcke brauchen, sagen sie das beim Rückwiegen bitte gleich an der Waage, bevor die Rechnung gedruckt ist. Wir können auch mehrere Positionen angeben.

Fußnoten:

*) VOLL und LEER heißt nur, dass die Tara gleich bleiben muss. In diesem Fall das Fahrzeug. Die Insassen können sitzen bleiben und was sie vorher dabei hatten und wieder mitnehmen möchten, kann auch im Fahrzeug verbleiben. Wir wiegen einfach zweimal und der Computer errechnet die Differenz. Es spielt auch keine Rolle, wie schwer Ihr Fahrzeug beladen ist, ob mit oder ohne Anhänger etc. Die Differenz (das was sie abladen) bleibt immer gleich.

Sie wiegen ja auch in der Küche immer mit der Schüssel, die sie vorher tariert haben oder von der Sie das Gewicht wissen, sie also schon mal gewogen haben.

Dies gilt aber auch für Zwischenwiegungen, vergessen Sie aber auch Ihre Mitfahrer nicht!

Eine Preisliste werden Sie hier vergeblich suchen, rufen Sie uns einfach an oder schicken uns eine Anfrage über das Kontaktformular!

Unsere Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag
von 7.00Uhr bis 17.00Uhr

 

Freitags von 7.00Uhr bis 16.00Uhr

Nehmen Sie Kontakt auf:

Kirn Entsorgungs GmbH
Tonwerkstr. 3
84332 Hebertsfelden

Telefon: +49 8721 96580

Fax:     +49 8721 965850

 

Kontaktformular

unser aktuelles Zertifikat
gem EfBV
Efb Zertifikat 2017-2018.pdf
PDF-Dokument [3.3 MB]